Bausatzhaus

Ein Bausatzhaus ist ein anderer Begriff für ein Fertighaus oder modulares Haus. Ein modulares Haus ist ein Wohnhaus, das in einer kontrollierten Umgebung gebaut wird. Manchmal werden sie auch als Mobilheime bezeichnet, aber das hängt von der Sicht ab. Ein Wohnmobil wird in der Regel in die Kategorien Einzel- oder Doppelzimmer breite Anhänger fallen. Ein modulares Hause, auf der anderen Seite fällt in viele Kategorien, dazu gehören modern, effizientes Energiemanagement und trendy.

Es gibt viele Vorteile beim Kauf eines Bausatzhauses. Es wird ein neues Zuhause werden mit vielen Optionen unter denen man auswählen kann, zu diesen Optionen gehört auch die Größe des Hauses. Hier gibt es kleinere Varianten von ca. 100 qm bis hin zum Einfamilienhaus für die größere Familie.

Für diejenigen, die die Flexibilität lieben gibt es die sogenannten "Lebenden Häuser", die bewegliche Wände haben und somit einige interessante Möglichkeiten für einen Umbau liefern. Für diejenigen, die umweltbewusst sein möchten kann ein Bausatzhaus mit Sonnenkollektoren die richtige Wahl sein.

Der Kauf eines Bausatzhauses mag als der richtige Weg erscheinen, jedoch gibt es auch einige Nachteile. Abgesehen von den Kosten ist es schwer solch ein Haus bei Bedarf wieder zu verkaufen. Diese Häuser zeigen beim Verkauf keine große Erfolgsbilanz auf. Es wird also die Suche nach einem geeigneten Käufer erschweren.

Bedenkt man alle Vor- und Nachteile kann sich der Kauf eines Bausatzhauses auf jeden Fall lohnen, denn es können durch Eigenleistung im Ausbau viele Kosten eingespart werden, dazu sollte man jedoch auf jeden Fall über ein großes Maß an handwerklichem Geschick und auch Zeit verfügen.